07.07.17

"Goldenes Kronenkreuz" für 3 verdiente Mitarbeiterinnen

Mosbach. Zum Abschluss der Woche der Diakonie wurde 3 langjährige Mitarbeiterinnen das Goldene Kronenkreuz der Diakonie Deutschland verliehen.

Der Gottesdienst zum Abschluss der Woche der Diakonie stand unter der Leitung von Dekan Folkhard Krall. Zusammen mit Dekan Krall durften der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Otto, die stellvertretende Geschäftsführerin Ulrike Dinkelacker und Geschäftsführer Guido Zilling für insgesamt 66 Jahre Arbeit beim Diakonischen Werk Dank sagen.

Ausgezeichnet wurden mit dem "Goldenen Kronenkreuz"  

Heike Nowatschka-Muhlack, Diplom-Pädagogin im Bereich der Hilfen für Menschen für psychische Erkrankungen, für 25 Jahre. Zum 01.06.1992 begann Heike Nowatschka-Muhlack beim Sozialpsychiatrischen Dienst. Dieser Aufgabe ist sie bis heute treu geblieben. Frau Dinkelacker, Fachgebietsleiterin und stv. Geschäftsführerin, beschrieb die hohe Fachkompetenz und große Wertschätzung, die Frau Nowatschka-Muhlack ausstrahle aber auch selbst genieße.

Heidrun Berberich, Mitarbeiterin in der Verwaltung und seit März diesen Jahres in Ruhestand, durfte für 16 Jahre Tätigkeit, die Auszeichnung entgegen nehmen. Gerd Otto, Aufsichtsratsvorsitzender, dankte für die freundlichen Begegnungen und die Verlässlichkeit, mit der Frau Berberich ihren Dienst gemacht hat.

Elke Klaus, Verwaltungsfachkraft und Sekretärin der Geschäftsführung, arbeitet seit Mitte September 1992 beim Diakonischen Werk. Auch Frau Klaus begann im Sozialpsychiatrischen Dienst. Geschäftsführer Guido Zilling, dankte Elke Klaus für ihren unermüdlichen Einsatz und die fortwährende Bereitschaft, sich in immer neue Aufgabenbereiche hineinzudenken und einzuarbeiten. Die hohe Zuverlässigkeit, die große Sachkompetenz und das freundliche Miteinander zeichnen ihre tägliche Arbeit aus.

Autor/Autorin: Zilling